And The Winner is: Gotthilf Fischer

gotthilflowDie Europawahl hat einen Sieger: Gotthilf Fischer und seine "European Hymn": 16 Mio. Mal bei Youtube aufgerufen, rockt er jetzt die Charts:  # 8 bei I-Tunes, #20 bei Amazon - dazu noch 1/2 Mio Spotify-Streams - und nicht zuletzt auch immerhin rund 10 000 Mal auf physischen Alben - wie auf seiner Doppel-LP zum 90. Geburtstag ( siehe Archivbild). "Schillers ´Ode an die Freude´, von Beethoven vertont, gilt sie in Fischers fulminanter symphonischer Version als die inzwischen meistgespielte - und meistgetreamte aller Europa-Hymnen. Pünktlich zur EU-Wahl wurde sie neu veröffentlicht. Und was sagt der inzwischen 91-Chorleiter selbst dazu  ?  - "Musik gewinnt jede Wahl", lächelt die legende Weise! Produziert wurde "Freude schöner Götterfunken" von Fischers Managerin Esther Müller ( im Archiv-Bild links) und eingesungen von seinen stimmstarken Chören.  Hans Derer, Chef des Labels Herz 7, bei dem Gotthilf seit 12 Jahren seine Lieder veröffentlicht, sorgt für die Vermarktung.    

Fischer sieht sich als "Europäer durch und durch".  Noch am  04. Mai  hatte er bei den Heimattagen Baden-Württemberg in Winnenden zum Auftakt des „Sing Your City Song Contests“  sein "Comeback mit 91" ( BILD) gefeiert - und das bei windigen 5 Grad.  "Die Stadt ist der kleinste Nenner des Zusammenlebens, wenn es da funktioniert, dann ist mir auch um Europa nicht bange", sagt er.  Bei dem Contest wurden Musiker aufgerufen, über ihre Stadt, das Ländle, oder den hier gelebten Werten wie Freiheit, Toleranz und Nächstenliebe ein Lied zu schreiben. Zum Auftakt hatte er mit seinem Fischerchor das Motto des Wettbewerbs singend in die Welt getragen: "Sing Mit".